Abitur 1949

Diamantene Abiturienten

 

 

Jahrgang 1949 Zu Gast im MPG im Jahre 2009

 

LAHR (mdt). Ist das MPG ein Gymnasium, dem man lange verbunden bleibt? Die vielen Ehemaligen-Jahrgänge, die sich regelmäßig im Max-Planck-Gymnasium wieder sehen, scheinen dafür zu sprechen. So traf sich jetzt im Max-Planck-Gymnasium der Jahrgang, der 1949, also vor 60 Jahren Abitur gemacht hatte. Zu dem Treffen hatte Edwin Baumann eingeladen, und fast alle, die es konnten, kamen nach Lahr, um dieses Jubiläum zu feiern.

 

Die Reifeprüfung hatten sie im Gebäude des heutigen Clara-Schumann-Gymnasiums abgelegt, aber als Schüler des MPG, das damals noch zusammen mit dem damaligen Aufbaugymnasium in der Seminarstraße untergebracht war. So ließen es sich die Jubilare nicht nehmen, bei ihrem Treffen ins Max-Planck-Gymnasium zu kommen und sich von Oberstudiendirektorin Waltraud Oelmann das 1957 eingeweihte Schulgebäude in der Max-Planck-Straße zeigen zu lassen, das sie als Schüler nicht mehr hatten kennen lernen können.

 

 

Höhepunkt der anderthalb Stunden am "Max" war die großflächige Vorführung von etwa 60 Fotos aus dem Schularchiv und aus privaten Beständen, die Martin Schwindt und Michael Hog speziell für dieses Treffen eingescannt hatten. Das Jahrgangstreffen ging um 12 Uhr mit einer Fahrt zum alten Schulgebäude, dem heutigen CSG, und einem Mittagessen in Seelbach weiter. Nach einem gemütlichen Nachmittag in Lahr klang der Tag mit einem abendlichen Menü in der "Dammenmühle" aus.